Drosselklappe ausbauen und reinigen - B4204S3, B4204S4, B4184S8, B4184S11

Aus Volvo C30 Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dieser Artikel beschäftigt sich mit dem Einbau und der Reinigung der Drosselklappe am B4204S3, ...S4, B4184S8 und ...S11.

Schwierigkeitseinstufung: 2

Inhaltsverzeichnis

Benötigtes Werkzeug

Ratsche (1/8") mit Stecknuss der Größe: 8 mm

Kleiner Schlitzschraubendreher

Flachzange (ca. 7-9 mm breit)

Drosselklappenreinigungsspray

Vorgehensweise

Wichtig! Zündschlüssel abziehen und solange außerhalb des Fahrzeuges aufbewahren!

Zuerst gilt es die Motorabdeckung abzuziehen. Dazu vorne in der Mitte und hinten links und rechts die Motorabdeckung nach oben ziehen. Diese dann weglegen.

Nun muss der Gummischlauch zwischen Luftfilterkasten und Drosselklappe ausgebaut werden. Dazu musst du schauen welche Art der Schellen verbaut sind. In diesem Fall (2007er C30) sind "Klipschellen" verbaut, die sich offensichtlich wieder verwenden lassen. Diese kann man mit dem Schraubendreher aufhebeln. Dann einmal mit dem Finger um den Metalring herumgehen, damit sich dieser vom Gummi löst. Wenn beide Schellen lose sind, den Schlauch zusammendrücken und rausziehen (bei Modellen ab 2008 kann es einfacher sein den Luftfilterkastendeckel mit auszubauen! Dazu alle 6 oder 7 Schrauben lösen und dafür nur die Schelle an der Drosselklappe lösen).

Jetzt kannst du die Drosselklappe von außen sehen. Nicht wundern, die Drosselklappe wird sauber aussehen. Die dreckige Seite, ist immer die Rückseite.

Zum Ausbau nun die 4 Schrauben um die Klappe herum lösen. Diese sind SW8 und können mit der kleinen Ratsche am besten gelöst werden. Zusätzlich noch den Stecker an der Seite abziehen (von vorne zu erkennen).

Die Drosselklappe jetzt vorsichtig herausnehmen (darauf achten, dass man nirgends hängenbleibt).

Die Rückseite der Klappe wird vermutlich schwarz sein. Dagegen kannst du mit Drosselklappenreinigungsspray vorgehen. Aufsprühen, einwirken lassen und abwischen. Ggf. wiederholen.

Der Einbau erfolgt in umgekehrter Reihenfolge. Hierbei beachten, dass die "Klipschellen" mit der Zange zusammengedrückt werden müssen.

Nach dem Einbau, wird der Leerlauf etwas holperig sein. Zusätzlich kann es sein, dass beim "Runterdrehen" der Maschine, diese kurz vor dem Leerlauf kurz stoppt und dann wieder runtergeht. Du musst die Drosselklappe nun anlernen. Dazu einfach eine kurze Fahrt machen, dass die Maschine betriebswarm wird. Danach im Leerlauf abstellen und kurz laufen lassen (ca. 5 Minuten - maximal!). Danach wird die Drosselklappe wieder ganz normal laufen.

Haftungsausschluss

Das C30-Wiki, C30-Forum sowie die Ersteller der einzelnen Anleitungen tragen keine Haftung im Falle eines Schadens. Sollte beim Ausbau etwas kaputtgehen, ist dies auf eigenes Verschulden zurückzuführen. Solltest du dir gewisse Tätigkeiten nicht zutrauen, bitte diese dann nicht angehen!

Weitere Bereiche

Hauptseite - Motoren - Getriebe - Modelljahre - Ausstattungspakete - Anleitungen - Umbaumöglichkeiten - Lackfarben - Interieurfarben

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge